Am Ostermontag wird jedes Jahr auf der Putzer Burgruine Castels der Heerox gesucht. Dabei handelt es sich um das stärkste Ei, welches im Zweikampf ermittelt wird. Die jeweiligen Gegner stehen sich gegenüber und „tütschen“ ihre Ostereier, bis zum Schluss der Sieger feststeht.

Ein Schiedsrichter überwacht den Wettkampf, und schaut dass die seit Generationen überlieferten, und immer wieder angepassten Regeln korrekt angewendet und ausgelegt werden. Nach hartem Kampf konnten die drei Bestplatzierten den Pokal in Form eines Osterhasen in die Höhe stemmen und einen Getränkegutschein in Empfang nehmen.

Lange war es unklar, wie sich das Wetter am Ostermontag präsentieren wird. Mit grossem Vertrauen und Konsultation diverser Wetter-Apps, beschloss man letztendlich die Durchführung des traditionellen Osteranlasses. Es war bitterkalt und es hatte noch Reste von Schnee im Schlosshof. Aber die Sonne schien länger als prophezeit, die Leute kamen in Scharen und die Stimmung war grossartig. Moderne Klänge der Musikgesellschaft Pany sorgten für beste Unterhaltung und die Kinder kamen mit Ponyreiten, Eierschiessen und Sackhüpfen voll auf ihre Kosten.

 

Die Gastroputz Genossenschaft hofft natürlich, dass sich das Wetter am 8. August auf der Putzer Burg ebenfalls von seiner besten Seite zeigen wird. An diesem Abend treten im Rahmen von „Musik auf Castels“ die Band Rutishuser & Co auf, welche in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern.